Thursday, 20 September 2018

Gedanken zur Liebe ... Und am Ende bleibt nur noch das Meer | weißes Kleid, Damier Azur & Adidas Sneaker auf Rügen.



Wenn ich ehrlich bin, wollte ich als jüngster Mensch schon ein Haus am Meer. Mit einem Pool natürlich und einem Brunnen und einer japanischen, roten Brücke, die über einen kleinen Teich führt. Teerosen im Garten, Pilasteräulengang vor dem Haus und einen Lustwandelgang, gekrönt mit einer milliardenfachen Üppigkeit an Rosen und Rosen und Rosen.

Und wenn ich so überlege, habe ich vieles aus diesem Garten im Laufe meines Lebens bereits geschenkt bekommen. Und das meiste in Baden-Baden. Es ist erstaunlich, wenn man darüber nachdenkt. Es fühlt sich an wie ein Puzzle, das sich allmählich vervollständigt und zur gleichen Zeit auflöst.

Am Ende bleibt nur noch das Meer, das ich mir wünsche.

Und du.


Location: Klein Zicker, Rügen.

Friday, 31 August 2018

50 Facts about me (50 Fakten über mich) - #gettoknowmebetter | Im Sonnenblumenfeld mit Gondolieri Hut & Pünktchen Bluse.



Die Idee, dem Leser die eigene Persönlichkeit und das eigene Leben näher zu bringen und erfahrbarer zu machen, habe ich bereits in diversen Posts bei Instagram und auf anderen Blogs gesehen, und heiße sie sehr gut. Vor allem in der heutigen Zeit des Konsums und der Oberflächlichkeiten sollte man manchmal innehalten und in die Tiefe gehen. Die 50 Fakten über mich sind spontan entstanden und gehen teils in die Tiefe.

Ich freue mich sehr über Kommentare zum Thema und natürlich auch über eine kleine Rückmeldung, falls ich euch dazu inspirieren konnte, eure eigene Liste zu erstellen. Links sind immer willkommen!


Wednesday, 29 August 2018

SHOOTING: Wir hören, wenn wir uns verlieben, Puccini in unserem Innern | Abendkleid in Koralle & Goldenes von Chanel.





Wie ist das eigentlich, wenn wir uns verlieben?

Wie fühlt es sich an? Es ist dieses besondere Kribbeln, das du spürst, irgendwo in den letzten Winkeln deines Bauches. Das Gefühl, dass du Schmetterlinge in dir tanzen lässt. Das Gefühl, dass du nicht mehr schlafen willst, weil die Realität sich schöner anfühlt als jeder Traum. Das Gefühl, dass alle Farben um dich herum noch ein bisschen mehr strahlen und dass du mit diesen Farben um dich herum um die Wette strahlen magst. Das Gefühl, dass auch alle anderen Menschen um dich herum dieses Strahlen in sich aufnehmen und es wieder an dich zurückgeben und dass alles hell erleuchtet ist und alles gut ist und gut bleiben wird. 

Das Gefühl, dass dein eigenes Glück ganz unmittelbar mit diesem anderen Menschen verbunden ist, der so urplötzlich seinen Weg in dein Leben gefunden hat. Das Gefühl, das du in dir spürst, wenn dieser andere Mensch dich ansieht, auf eine Art und Weise, wie er niemanden sonst ansieht. Das Gefühl, dass du diesen anderen Menschen bereits seit langen, langen Zeiten kennst. Das Gefühl, dass du auf diesen anderen Menschen dein ganzes Leben lang gewartet hast. Das Gefühl, dass du den Rest deiner Tage mit diesem anderen Menschen verbringen magst. Das Gefühl, dass du nicht mehr nur du bist, und er nicht nur er, sondern dass das, was sich nun verändert hat, einen Namen trägt: wir. Wir zusammen. 

Jetzt, und für immer.