Thursday, 19 September 2019

Gedanken zu ... Schmuck mit Geschichte | Meine neuen Lieblinge von Thomas Sabo.



Wer mich kennt, weiß, dass ich nichts auf Trends gebe und Qualität immer vor Quantität wähle. Eleganz und Klasse vor Kurzlebigkeit und Masse sind mir immer lieber, und lieber trage ich ein Vintage Kleid aus den 80ern, als ein Kleid von der Stange.
Geschichte und Geschichten sind mir wichtiger als immer das neueste zu tragen.

Beim Schmuck ist es genauso. Ich liebe meine goldene Armbanduhr mit Diamanten, die mir meiner Mutter vermacht hat, und die mein Vater ihr in den 80er Jahren bei ihrem Lieblingsjuwelier in meiner Heimatstadt gekauft hatte. Sie ist filigran und feminin, sie strahlt für mich pure Eleganz aus.
Diese Uhr werde ich meiner eigenen Tochter in Jahrzehnten vermachen, damit sie sie mit ebenso viel Grazie und Freude tragen kann, wie ich, und wie meine Mutter vor mir.

Schmuck von Thomas Sabo habe ich schon immer sehr bewundert, da mir die eleganten, femininen und dennoch verspielten Styles und die hochwertige Verarbeitung gefallen.
Ich kann mich noch an meine beste Freundin aus Unitagen erinnern. Sie trug im Winter gerne einen grünen Pullover mit Zopfstrickmuster, und dazu eine silberne Thomas Sabo Kette mit einem kleinen Engel, der auf einer einzelnen, großen Perle saß. Ich liebte ihren eleganten Stil. Ich liebte ihre langen, schwarzen Wimpern. Ich liebte ihr großes, zerbrechliches Herz und ich liebte sie. Aber wie es so oft ist, so führen die Lebenswege manchmal in eine andere Richtung. Doch auch, wenn sich der Kontakt verflüchtigt hat, so werde ich sie immer im Herzen tragen und mich daran erinnern, wie glücklich sie aussah, als ihr diese Kette geschenkt wurde, und mit wie viel Grazie sie sie getragen hatte.

Heute möchte ich euch meine neuen Lieblinge von Thomas Sabo vorstellen.


Monday, 16 September 2019

LOOKBOOK: Pinkfarbenes Minikleid im Rosenneuheitengarten in Baden-Baden & meine liebsten Beauty Produkte.



Erinnert ihr euch noch an die traumhaft schöne Miss Dior Parfum Werbung, die vor Jahren im Fernsehen ausgestrahlt wurde? Dort schwebte eine Frau in einem Traum aus Pink mit einem pastellfarbenen Strauß voller Luftballons über die Dächer von Paris - dieses Bild werde ich nie wieder vergessen. Ich liebte die Ästhetik dieses Werbespots und freute mich auch immer, wenn ich diese Annonce in der Vogue sah. Bald darauf gab es eine Werbung zu Miss Dior Cherie, in der wieder ein Model in einem Traum aus Pink die Bühne betrat: diesmal in einem barock anmutenden Garten, einem üppigen Rosentraum.

Beim Durchsehen und Bestaunen der Bilder eines meiner letzten Shootings mit meinem Lieblingsfotografen Florian im Rosenneuheitengarten in Baden-Baden fiel mir die Ähnlichkeit der Ästhetik dieser Bilder zu den Parfum Kampagnen von Dior ein.

Was liegt also näher, als über meine liebsten Beautyprodukte zu berichten, und euch nebenbei an der Schönheit meines geliebten Rosenneuheitengartens (und der dazugehörigen Bilder) teilhaben zu lassen? Die meisten meiner Beautyprodukte kaufe ich seit Jahren bei Douglas. Der Preis ist unschlagbar und die Sachen sind durch DHL verschickt meist zwei Tage nach Bestelldatum bereits da. Dazu gibts auch immer zwei Pröbchen und dass ich Pröbchen liebe, weiß wirklich jeder aus meinem Freundeskreis.



Wednesday, 11 September 2019

Schreiben ist Achtsamkeit | Personalisierte Postkarten mit der MyPostcard App.


Bildergebnis für B1Lp20nC8OV instagram

Anzeige | Schreiben ist Achtsamkeit. Wie auch die Fotografie hält sie Momente fest für die Ewigkeit. Sie bannt Schönheit zu Papier und macht sie beständig und greifbar.
Deswegen gehören diese beiden Dinge zu meinen liebsten Beschäftigungen
Briefe zu schreiben und an diejenigen zu verschicken, die unseren Herzen am nächsten sind, ist Ausdruck von Liebe und Wertschätzung.
Wenn ich auf Reisen bin, liebe ich es, meine Herzmenschen an meinen Erlebnissen teilhaben zu lassen. Deswegen schreibe ich gerne Postkarten. Man setzt sich an einen besonderen Ort, schreibt die Gedanken auf, die einen gerade bewegen und was man erlebt hat und lässt die Herzmenschen teilhaben an alledem - auch wenn sie nicht dabei sein können.

Sunday, 1 September 2019

Kapitel 9 | Den Moment umarmen - das Leben spüren. | Marokkanische Träume in der Sahara.



Habt ihr jemals das Gefühl verspürt, dass ihr vollkommen in diesem Moment seid, jetzt, lebend, atmend, einfach vollkommen da?

Ich sitze auf dem Höcker des Dromedars, fühle den warmen Wind, der mich umfließt wie ein rauschender Strom. Es hat 48 Grad. Ich fühle die Hitze auf meiner Haut, erblicke die endlose Landschaft aus Sand, aus Weite und aus Schwerelosigkeit, und merke, dass ich vollkommen im Moment bin. Vollkommen da. Jetzt. Lebend. Ich bin da, ich bin lebendig. Es ist ein unfassbares Gefühl, ein unvorstellbar weites Gefühl von Freiheit und Liebe zu mir und der Welt und ich merke, dass alles möglich ist. Ich sehe die Retrospektive meines gesamten Empfindens, meiner gesamten Odyssee, meiner Depression, meiner Leiden und meiner Lieben, bis ich in diesem vollkommenen, wunderbaren Moment angelangen konnte, und fühle mich einfach nur frei. Frei und grenzenlos.