Monday, 8 February 2021

Gedanken: Die Krise nutzen – Anlegen mit Iban Wallet.

 

Anzeige | Noch immer beherrscht Corona und der damit einhergehende Lockdown unseren Alltag. Wann dieser aufgehoben wird, steht in den Sternen. Durch die Krise stehen viele Menschen am Abgrund ihrer Existenz. Corona ist vor allem für Selbstständige und Gewerbetreibende ein Horror. Selbst hier in Baden-Baden mussten bereits einige Geschäfte schließen und auch Angestellte werden von den Auswirkungen des Virus und des Lockdowns nicht verschont. Kurzarbeit und der Wegfall von Arbeitsplätzen lassen das Geld knapp werden und die Not ist groß.


Aber auch in diesen schwierigen Zeiten gibt es immer einen Lichtblick. Wenn noch ein Notgroschen vorhanden ist, warum diesen dann nicht vermehren? Sparen ist auf die lange Sicht gesehen der beste Weg, um auch folgende Krisen (und Pandemien) zu meistern.

Und warum daraus nicht noch ein Plus machen? Geld anlegen macht aus dem einfachen Sparen eine Gewinnsituation, welche das gesparte Geld vermehren kann.


Man kann aus allem etwas Positives ziehen, auch aus einer Pandemie. Denn jede Krise bietet die Möglichkeit zu positiven Veränderungen und zukunftsfähigen Entscheidungen.

 

 

 


 

Was ist Iban Wallet?


Iban Wallet ist eine Investitionsmöglichkeit, die mehr Zinsen als ein Tagesgeldkonto bietet. Gleichzeitig besteht auch die Möglichkeit, das Geld täglich abbuchen zu können (was aber natürlich nicht Sinn der Sache ist – wir wollen ja auch langfristige Sicht denken).


Es ist ein Marketplace für Investoren und kein P2P (Peer-to-peer, wo also ein Kreditgeber direkt mit einem Kreditnehmer agiert), den es schon seit 2016 gibt. Die Investments werden von Iban Wallat gewinnbringend investiert und die Gewinne dann an die Investoren ausgeschüttet.


Die Plattform (die man auch als App bedienen kann) ist außerdem einfach zu bedienen und übersichtlich aufgebaut.

Wie kann ich auf Iban Wallet anlegen?


Einfach ein Konto registrieren, einen beliebigen Betrag auf das neu erstellte Investorenkonto einzahlen und ab Tag 1 Zinsen erhalten. Die Zinsen richten sich nach dem eingezahlten Investment und die Gutschriften erfolgen täglich. Auf dem Konto kann man alle Vorgänge sehen bzw. wie sich das Geld vermehrt.

Es gibt weiterhin mehrere Investitionsmöglichkeiten/Kontoarten, die jährliche Zinsen von 2,5 – 6% bieten:

  • Iban Konto: Hierbei liegt die Mindestinvestition bei 1€. Hierfür bekommt man 2,5% geschätzte jährliche Zinsen. Es gibt keine Vertragslaufzeit, d.h. Das Investment ist täglich verfügbar und abbuchbar.

  • Iban One: Hierbei liegt die Mindestinvestition bei 1.000€ - die geschätzten jährlichen Zinsen liegen bei etwa 3% und die Vertragslaufzeit beträgt ein Jahr (in dieser Zeit ist das Geld nicht abbuchbar).

  • Iban Marketplace: Hierbei liegt die Mindestinvestition ebenfalls bei 1.000€, auf welche man in etwa 4% jährliche Zinsen erhält. Die Vertragslaufzeit beträgt hierbei 3 Jahre. In dieser Zeit ist das Investment nicht abbuchbar.

  • Dynamisch: Hierbei liegt die Mindestinvestition bei 50.000€. Die jährlichen Zinsen betragen in etwa 6%. Die Vertragslaufzeit beträgt 5 Jahre. In dieser Zeit ist das Investment nicht abbuchbar.

Eine vorzeitige Kündigung von One, Marketplace und Dynamisch ist möglich, erfordert allerdings eine kleine Gebühr.

Mein Fazit


Ich finde, dass Iban Wallet eine tolle Möglichkeit der Investition ist, die es ermöglicht, für später vorzusorgen. Natürlich sind die Zinssätze auf den ersten Blick nicht sehr hoch, aber dennoch höher als beispielsweise ein Tagesgeld oder Sparkonto. Außerdem ist das Investment nicht so risikoreich wie beispielsweise das Anlegen in Aktienfonds, was ich mich ja selbst niemals trauen würde … aber ich habe auch kaum bis keinerlei Ahnung vom Markt, welche man dafür natürlich auch haben sollte und dann kann es vielleicht sogar lukrativ sein. Verspekulieren kann man sich hier aber dennoch immer und dann sind große Geldmengen einfach verschwunden.

Man bedenke die Börsencrashs der Vergangenheit. Man bedenke das Platzen der Immobilienblase. Und dann die Corona Pandemie. Ende 2019 hätte sich kaum jemand ein solches weltweites Szenario ausmalen können, außer etwaige Hardcore Dystopien Fanatiker (nicht die, die es lesen sondern die, die es leben). Aber hier sind wir nun. Wir müssen also vorsichtig sein, aber mit einem positiven Blick in die Zukunft schauen und diese vernünftig planen und gestalten. Und da empfinde ich Iban Wallet als eine gute Idee.

Man hat auf die eigenen Bedürfnisse angepasste Investitionsmöglichkeiten, die man kurz- oder längerfristig zu angenehmen Zinssätzen anlegen kann.


Ich empfehle die Plattform gerne weiter.

Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

Wichtiger Hinweis nach § 34b WpHG – Haftungsausschluss
Bitte beachtet, dass diese Informationen keine Anlageberatung darstellen und nur meine persönliche Meinung widerspiegeln. Alle Beiträge dienen lediglich der Information. Ich übernehme keine Haftung für Anlageentscheidungen, die auf Basis dieser Informationen getroffen werden. Sie stellen ausdrücklich keinerlei Empfehlung oder Kaufaufforderung dar. Die hier vorgestellten und besprochenen Geldanlagen und andere Produkte befinden sich teilweise in meinen privaten Depots oder auf der Beobachtungsliste. Ich leiste keine rechtsgeschäftliche Anlageberatung und kann diese auch nicht ersetzen. Dies gilt für sämtliche Kommunikationswege. Ich weiße ausdrücklich darauf hin, dass Geldanlagen immer mit Risiken behaftet sind, die bis zum Totalverlust führen können. Eine Haftung für deine Anlagenentscheidungen kann ich nicht übernehmen.

roséfarbenes Midikleid: Vintage (ähnliches Modell hier) | weiße Sneaker: Adidas (ähnliches Modell hier) | Tasche: Vintage MCM (ähnliches Modell hier) | Pedometer: RCruning (Direktlink) | Perlenarmband: Vintage (ähnliches Modell hier) | Armbanduhr: Vintage (ähnliches Modell hier) | Perlenohrringe: Vintage (ähnliches Modell hier) | Ring: Saint Laurent (ähnliches Modell hier)

 

 

No comments:

Post a comment

Danke, dass du deine Gedanken teilst.