Saturday, 10 November 2018

FOOD: Blätterteig Tannenbaum mit Pesto Füllung.




Die Tage werden kürzer, die Temperaturen werden kühler, der Dezember rückt mit jedem Tag näher und in mir erwacht die Vorfreude auf das diesjährige Weihnachtsfest und den alljährlichen Backmarathon mit Shortbread, Marzipankartoffeln und anderen Leckereien. Letztes Jahr habe ich Matcha Butterplätzchen gebacken - dieses Jahr werden es wahrscheinlich wieder Lebkuchen und Mozartplätzchen werden.

Zum Beginn der Weihnachtsbacksaison habe ich mich dieses Jahr an eine herzhafte Tannenbaumvariante getraut. Bei Hagen Grote habe ich einen sehr hübschen Tannenbaum-Ausstecher für Blätterteig gefunden, der mich sofort angelacht hat.

Ich liebe es, mit Blätterteig zu arbeiten, da ich das Knusprige und Fluffige sehr mag ... wären da nicht all die bösen Kalorien - aber man gönnt sich diesen Spaß ja auch nicht alle Tage!




Daran, Blätterteig selbst herzustellen, habe ich mich noch nicht getraut, was allerdings auch daran liegt, dass ich durch meine Laktoseintoleranz keine Butter zu mir nehmen kann, aber letztens habe ich die perfekten Tabletten gefunden, die mein Problem sehr gut in den Griff bekommen, womit ich das also irgendwann auch in Angriff nehmen kann.



Für den Blätterteig Tannenbaum, den ich euch im heutigen Post zeigen möchte, habe ich handelsüblichen Blätterteig aus dem Supermarkt genommen. Das Rezept ist also auch etwas für ultra backfaule - ich habe kaum mehr 30 Minuten für die Vorbereitung, das Backen und Anrichten gebraucht. Das einzige, was vielleicht ein bisschen knifflig geraten könnte, ist das Verzwirbeln der einzelnen Blätterteig-Zweige.



Durch die Optik macht der Tannenbaum sehr viel her und ich freue mich darüber, dass ich diesen tollen Ausstecher ausprobieren durfte - an dieser Stelle ein ganz herzlicher Dank an Hagen Grote für die Zusammenarbeit.


Rezept für einen Blätterteig Tannenbaum mit Pesto Füllung.

Für das Rezept braucht ihr:

  • 2 Blätterteig Rollen
  • 1 Glas Pesto eurer Wahl (ich habe mich für Basilikum Pesto entschieden)
  • ein verquirltes Ei
  • 1 EL Wasser
  • den Tannenbaum Ausstecher
Zubereitung:
Den Backofen heizt ihr vor auf 165°C. 
Die erste Blätterteigplatte legt ihr auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, die ihr anschließend mit Pesto bestreicht. Darauf legt ihr Blätterteigplatte No. 2. Nun den Ausstecher platzieren und fest andrücken. 
Löst den Ausstecher vorsichtig ab und verzwirbelt nun die Äste der beiden Teigplatten miteinander - und passt auf, dass sie nicht auseinanderbrechen (das wäre mir nämlich fast passiert!) - mit dem restlichen Blätterteig könnt ihr kleine gefüllte Croissants füllen etc.
Bestreicht euren Tannenbaum und die Croissants mit einer Mischung aus verquirltem Ei und 1 EL Wasser.
Dann wird alles im Ofen bei ca. 12-14 Minuten gebacken. Der Blätterteig ist fertig, wenn er oben goldbraun ist.


Auch süße Varianten sind möglich. Ich werde mich demnächst an einer Variante mit Nuss-Nougat-Creme versuchen - das Ergebnis zeige ich euch gerne in meinen Insta Stories!




follow me with bloglovinRSS feedfollow me on twitterfollow me on tumblrfollow me on youtubefollow me on pinterestfollow me on instagram

9 comments:

  1. Das sieht ja fantastisch aus! Großartige Idee! Danke für den Tipp!

    ReplyDelete
  2. Mhhhh, klingt das gut - und schaut auch toll aus. Da hätte ich jetzt gern das ein oder andere Stück von xD

    Liebe Grüße,
    Melli

    ReplyDelete
  3. Okay das sieht echt super lecker aus. Ich liebe Blätterteig total und finde, dass er (solange er fertig gekauft wird) die perfekte Grundlade für tolle Snacks ist. Dein Tannenbaum aus Blätterteig darf daher auf keiner Weihnachtsparty fehlen und ebenso ein toller Snack für Zwischendurch falls es mit dem Weihnachtsessen mal etwas länger dauert.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    ReplyDelete
  4. Wow- tolles Rezept und macht optisch so viel her! Das kommt auf jeden Fall auf meine "Rezept, das ich mal ausprobieren will"- Liste und ein weihnachtlicher Ausstecher auf meine Einkaufsliste.

    Liebe Grüße
    Susi von http://www.whitelilystyle.de/

    ReplyDelete
  5. Der Baum sieht nicht nur richtig toll aus, er ist bestimmt auch sehr lecker. Ich mag Blätterteig auch mega gerne und gefüllt mit Pesto liebe ich es. Tolles Rezept! Alles Liebe Marie

    ReplyDelete
  6. Omg das sieht ja köstlich aus! Ich liebe beides, Pesto und Blätterteig.

    ReplyDelete
  7. Der sieht so was von Lecker aus. Ich muss aber ehrlich gestehen, dass ich gerne auch ein Foto gesehen hätte, wie du das machst. Sicherlich war das ziemlich schwer.

    Liebe Grüße,
    Saskia Katharina

    ReplyDelete
  8. Die Idee eines herzhaften Rezepts finde ich super! Ich bin ja generell nicht so der Süßkram-Mensch und bevorzuge doch lieber Herzhaftes. Das Rezept klingt super einfach und sehr lecker. Probier ich aufjedenfall aus, Dankeschön!

    Lieben Gruß,
    ❤ Alice von https://alicechristina.com

    ReplyDelete
  9. Ah, cool Blätterteig mag ich total gerne. Die Form werde ich mir jetzt nicht extra holen, aber die Idee mit Pesto klingt gut :)

    Die Matcha-Kekse klingen auch interessant. Ich denke mal, falls das Rezept auf deinem Blog ist, hättest du das oben verlinkt?

    LG Denise

    ReplyDelete

thanks for sharing your thoughts with me.