Sunday, 23 February 2020

Gedanken: Über Geld spricht man nicht - Zeit, das zu ändern! Geld anlegen mit Iban Wallet. | Smaragdgrüne Organza Bluse und Maxirock.



Geld ist ein Thema, über welches man in Deutschland ja nicht so gerne spricht - ich spreche aus Erfahrung: In meiner Familie war es ganz genau so. "Geld: das hat man, aber darüber spricht man nicht." - das war einer der Lieblingssätze meiner Eltern.
Dabei ist es so ein wichtiges Thema, das aber nicht einmal in der Schule befriedigend durchgenommen wird - sieht man mal von Prozent- und Zinsrechnung ab. Aber letzteres wirkt in den meisten Fällen zu theoretisch und monoton, als dass es im späteren Leben als Erwachsener etwas bringt - Ausnahmen bestätigen die Regel.

Ich selbst musste mir, als ich erwachsen wurde, mein Wissen über Geld und die Möglichkeiten (und Risiken) die es bietet, selbst erarbeiten. Einschließlich grober Schnitzer, Probleme mit dem Maßhalten und anderem - ich bin mir sicher, dass es vielen von euch ebenso ergangen ist (und vielleicht immer noch so geht).



Kennt ihr das Buch "Ein Hund namens Money"? Das war sozusagen mein Einstieg in Sachen finanzieller Bildung, neben meinen eigenen Erfahrungen, die ich in diesem Bereich gesammelt habe.

Der Autor, Bodo Schäfer, hat viele inspirierende Bücher über Erfolg, finanzielle Freiheit und ein erfülltes Leben geschrieben und wie man all dies erreichen kann. Liest man seine Bücher, dann fühlt es sich an, als könnte man einfach alles erreichen, was man sich nie hätte erträumen können. Sie machen Mut, an die eigenen Wünsche und Hoffnungen zu glauben und an das ideale Leben, das bei den meisten Menschen doch immer nur ein Traum bleibt, da sie nicht an sich selbst glauben oder es bevorzugen, in ihrer eigenen Comfort Zone zu verbleiben.
Vor Jahren hat mich ein Freund auf seine Werke aufmerksam gemacht und ich kann ihm nicht oft genug dafür danken.

Das Buch "Ein Hund namens Money" ist eigentlich für die Zielgruppe der Kinder und Jugendliche geschrieben - aber eigentlich sollte es jeder lesen, da vielen Menschen, auch in meinem Alter, das Verständnis von Geld fehlt und sie nie gelernt haben, damit richtig umzugehen.

Im Buch geht es um Kira. Die liebt Hunde über alles und findet eines Tages auf der Straße einen verletzten Labrador und beschließt, ihn zu sich nach Hause zu holen und ihn gesund zu pflegen.
Der Hund ist etwas ganz Besonderes: er kann sprechen! Und noch dazu ist er ein echtes Finanzgenie. Er gibt Kira viele Tipps, wie sie mit ihrem eigenen Taschengeld besser umgehen kann, damit sie sich den Traum von einem eigenen Laptop erfüllen kann, da ihre Eltern zu arm sind, um ihr einen kaufen zu können. Und am Ende kann sie mit ihrem neugewonnen Wissen auch ihren Eltern dabei helfen, mit ihren Finanzen besser zurecht zu kommen.

Bodo Schäfer gibt einen großartigen Ratschlag, den ich selbst bis zum heutigen Tag befolge. Man soll Anfang des Monats, wenn das Gehalt (oder zum Beispiel in Kira's Fall ihr Taschengeld) noch jung und frisch und vollständig ist, in drei Kategorien (oder Traumboxen) aufteilen.
  • Kategorie eins sind all die Dinge, die man Anfang des Monats bezahlen muss. Legt diese weg. Bezahlt, was ihr bezahlen müsst. Schiebt es nicht auf, sondern bezahlt sofort all eure Rechnungen, damit sie euch nicht verfolgen. Der Rest des Geldes kommt in
  • Kategorie zwei und drei.
    • Kategorie zwei sollten 50% des Restbetrages sein. Dieses könnt ihr ausgeben für Dinge, die ihr euch in diesem Monat leisten möchtet.
    • Kategorie drei sind die übrig gebliebenen 50%. Diese solltet ihr sparen oder anlegen. Monat für Monat wird sich dieser Betrag anhäufen und nach einer gewissen Zeit werdet ihr sehen, wie sich ein kleines Vermögen anhäufen kann.

Für Kategorie drei habe ich hierbei nun einen besonderen Tipp für euch, damit sich dieses Vermögen mit der Zeit noch mehr vermehrt als es ohnehin jeden Monat tut:


Geld geschickt und einfach anlegen mit Iban Wallet.

Iban Wallet ist ein Anbieter für Anlagekonten mit einem projizierten, festen Zins, der täglich gezahlt wird. Dabei ist ein fester Zinssatz von 2,5 - 6% garantiert - viel mehr als bei einem normalen Sparkonto also.
Bei einem Anlagebetrag von beispielsweise 50000€ kann man mehr als 200€ pro Woche an Zinsen herausholen. Ohne, dass man etwas dafür tun muss. Ist das nicht mal ein Wort?

Iban Wallet lässt sich am Computer oder, noch viel einfacher, als App bedienen.

Wie funktioniert die Plattform?

Anleger können in verschiedene Arten von Asset-Backed-Investments mit unterschiedlichen Konditionen und Renditen investieren. Iban Wallet fungiert als Vermittler im Darlehensvergabeprozess und stellt den beteiligten Parteien alle notwendigen Werkzeuge und Sicherheiten zur Verfügung. Darlehensnehmer können ganz einfach ein Darlehen beantragen, indem sie ihre Kreditinformationen und eine Reihe von Sicherheitsleistungen vorweisen. Die Darlehensgeber, die mit Iban zusammenarbeiten, wählen nur die geeignetsten Antragsteller aus.

Anstatt wie auf anderen P2P-Plattformen, wie z.B. Auxmoney, in ein bestimmtes Darlehen zu investieren, übernimmt Iban Wallet die Auswahl für euch und kombiniert mehrere Darlehen miteinander.


Ab welchem Betrag kann man investieren?

Bereits mit 1€ ist man dabei. In die Höhe sind natürlich keine Grenzen gesetzt.

Wie kann ich einen Anlagebetrag einzahlen?

Mit der eigenen Girokarte/Kreditkarte, als SEPA-Überweisung oder via Online Banking über das eigene Bankkonto.

Kommen auf die Anleger Kosten zu?

Nein. Der Service ist komplett kostenfrei. Alle Anlagen, ebenso wie die Auszahlungen aufs eigene Bankkonto ist kostenlos.
Weiterhin kann man sein Guthaben jederzeit abbuchen.


Wie werden die Anlagen geschützt?

Die Anlagen werden bei einem von der Europäischen Zentralbank beaufsichtigten E-Geld-Institut eingezahlt.
Die Investitionen selbst sind durch Sicherheitsleistungen (Vermögenswerte/Eigentum) abgesichert.
Echtzeit-Benachrichtigungen

Alle Anleger werden von Iban Wallet in Echtzeit über Ihre Investitionen und Erträge sowie alle Kontobewegungen informiert, damit man stets die Kontrolle über die eigenen Anlagen hat.

Warum kann Iban weitaus bessere Renditen als Banken bieten?

Die Iban-Plattform braucht keinen Vermittler und hat eine grundsätzlich niedrige Kostenstruktur.

Wie alt sind die typischen Anleger?

55 % der Anleger sind 55 Jahre oder älter, nur 12 % sind unter 30 Jahre alt. Das passt auch dazu, was ich oben über die Geld- und Finanzmentalität in Deutschland geschrieben habe. Junge Menschen denken kaum ans Geld oder daran, was damit alles möglich ist.
Es ist Zeit, das zu ändern!

Habt ihr euch schon mal mit dem Thema Finanzen und Anlagekonten befasst?


Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos:
www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

Organza Bluse: Zara (ähnlich hier) | Maxirock: Vintage (ähnliche Röcke für Frauen hier) | Tasche: Vintage (ähnlich hier) | Ohrringe: Chanel (ähnlich hier) | Sneaker: H&M (Direktlink) | Lippenstift: Chanel Rouge Allure (ähnlich hier) | Eyeliner: Zoeva Black to Earth (Direktlink)




3 comments:

Danke, dass du deine Gedanken teilst.